Werkstoffe

Die von uns in der Additiven Fertigung verwendeten Werkstoffe sind Kunststoffe, Kunstharze, Keramiken und Metalle sowie Carbon- und Graphitmaterialien. Die Materialien werden schichtweise, computergesteuert, aufgetragen um daraus leichte und komplexe dreidimensionale Objekte zu erzeugen.

Entdecken Sie unsere Materialvielfalt und kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Projekt!

Edelstahl 1.4404 (316L)

Additiv gefertigt zeichnen sich Bauteile aus Edelstahl 1.4404 durch Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und hohe Detailtreue aus. Durch Härten, Oberflächenveredelung, thermische bzw. mechanische Nachbehandlung und Polieren oder Beschichten können die Bauteile in den jeweils gewünschten Zustand gebracht werden.

Download

WERKZEUGSTAHL 1.2709

Additiv gefertigt sind Bauteile aus Werkzeugstahl 1.2709 ideal für viele Werkzeugbauanwendungen. Durch die Homogenität mit einem nahezu porenfreien Gefüge sind anspruchsvolle industrielle Anwendungen realisierbar. Mittels abschließender Nachbehandlung wie Härten, Wärmebehandlung oder Heißisostatisches Pressen lassen sich die Bauteile an ihre Bedürfnisse anpassen.

Download

Aluminium AlSi10Mg/3.2381

Additiv gefertigte Bauteile aus dem Leichtmetall Aluminium AlSi10Mg zeichnen sich durch eine hohe mechanische und dynamische Belastung aus. Besonders geeignet ist das Material für Prototypen, Unikate oder Serienteile in Leichtbauweise. Mittels abschließender Nachbehandlung wie Härten, Wärmebehandlung oder Heißisostatisches Pressen lassen sich die Bauteile an ihre Bedürfnisse anpassen.

Download

Polyamid PA2200 (PA12)

Polyamid-Werkstoff für die Herstellung von funktionsfähigen Bauteilen in Designqualität. Der mechanisch und hoch belastbare Werkstoff entspricht den Anforderungen nach USP Level VI und zeichnet sich durch Festigkeit, Steifigkeit und hohe Langzeitstabilität aus. Die Nachbehandlungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Download

Glaskugelgefülltes Polyamid PA3200

Polyamid-Werkstoff mit höherer Dichte und hervorragenden mechanischen Eigenschaften für die Herstellung von Endprodukten. Der Werkstoff zeichnet sich durch seine hohe Steifigkeit, Verschleißfestigkeit, gute Verarbeitbarkeit und konstantes Langzeitverhalten aus. Die Nachbehandlungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Download